Aktuelle Zeitqualität

selbst kreiert
selbst kreiert

Ich kann nur sagen – bewegte Zeiten :-)! Seitdem ich hier im Allgäu lebe, finden meine Herzenswünsche Schritt für Schritt in die Manifestation. Dazu gehören auch tiefe innere Prozesse. Loslassen gehört mittlerweile zu meiner Haupt- und Lieblingsbeschäftigung. Kaum zu glauben, für was auf einmal Platz ist. In mir und auch im Außen zu mir kommen darf. Da bin ich schon beim Topic gelandet. Das erinnert mich an die köstlichen Cupcakes :-): das Topping hat es in sich :-).

Ich bin keine Astrologin, interessiere mich jedoch für Astrologie und lausche ab und an den Ausführungen von Tom Lescher. Der ist wirklich passionierter Astrologe, der sein Handwerk versteht und mit seiner humorvollen Art auch aus den zähesten Planetenkonstellationen das WUNDERVOLLE heraus kitzelt. So wie gerade eben. Saturn ist noch ein Weilchen rückläufig und Planeten wie Mars, Pluto, Chiron und die Sonne veranstalten gerade eine wilde Party.

Was kann das für uns bedeuten? Saturn, der alte Weise, sorgt dafür, dass wir ja nix übersehen :-). Kennt ihr das auch, das Gefühl: hoffentlich mach‘ ich alles richtig und hoffentlich übersehe ich nix? 🙂 Wir bekommen da gerade sehr klare und direkte Schützenhilfe. Themen von denen wir dachten, wir hätten sie längst verarbeitet und erledigt drängen unter Umständen ohne Umwege in unser Bewusstsein. So, dass wir kaum ausweichen können. Das kann vor allem die Bereiche Beziehung und Kommunikation betreffen. Auch verletzte Gefühle, unverarbeitete Schuldgefühle, Ohnmacht und Ausgeliefert sein oder Aggressionen können aus uns heraus brechen.

Wir dürfen anerkennen, dass wir in unserem menschlichen Körper, auch sind wir spirituelle Wesen, ganz klar der Polarität und ihren Gesetzmäßigkeiten ausgesetzt sind. Wir haben Grenzen, wir können verletzt werden oder verletzen, wir haben ganz klar Bedürfnisse und Wünsche. Oftmals ist es schon ausreichend, wenn wir uns selbst oder die Wesen in unserem Umfeld liebevoll annehmen. Es stellen sich – wie so oft im Leben – die Fragen: wie gehe ich damit um? Wie kommuniziere ich? Stehe ich zu mir?

In der aktuellen Zeitqualität erhalten wir liebevoll-klare Unterstützung dabei, heraus zu finden, wie es um unsere Wahrhaftigkeit steht und welchen Raum wir dieser in unserem Leben schenken. So können wir diese wertvolle Zeit nutzen, uns zu klären und zu wandeln. Unsere Herzenswahrheit erlauben, sie aussprechen und entsprechend handeln. Das loslassen, was unsere Wahrhaftigkeit und Schönheit trübt, den Fluß unserer Lebensenergie hemmt und mehr und mehr unserem Herzen folgen.

Eine Frage die mich sehr direkt in eine Klärung bringt ist: Was würde die Liebe tun? Und damit meine ich die Liebe in ihrer reinen Form: die wandelnde, klärende, sichtbar machende, heilsame Energie der göttlichen Liebe, die in unserem Herzen wohnt. Das wundervolle ist – wir leben in einem liebenden Universum! Durch Herausforderungen erhalten wir die Gelegenheit wieder in die Ordnung zu finden, die wundervollsten Schätze unseres Seins zu entdecken, sie zu bergen und uns daran zu erfreuen :-)!

In diesem Sinne: genießt euer Topping  :-)!

Und wenn mal die Worte fehlen: tönt es einfach heraus. Fühlt den Ton in euch, der eure Stimmung ausdrückt und lasst es raus :-).

Wer Mantren liebt, hier ein stärkendes Mantra von Gurunam Singh. Eines meiner Lieblingsmantren – Aad Guray Nameh (einfach klicken)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s