Der erste Friede

peace-529380_1280
quelle: pixabay

Der erste Friede, der wichtigste, ist der, welcher in die Seele des Menschen einzieht; wenn die Menschen ihre Verwandtschaft, ihre Harmonie mit dem großen Universum einsehen und wissen, dass im Mittelpunkt der Welt das große Geheimnis wohnt.

Und dass diese Mitte tatsächlich überall ist; sie ist in jedem von uns. Das ist der wirkliche Friede. Alle anderen sind lediglich Spiegelungen davon.

Der zweite Friede ist der, welcher zwischen Einzelnen geschlossen wird. Und der dritte ist der zwischen Völkern.

Doch vor allem sollt ihr sehen, dass es nie Frieden zwischen Völkern geben kann, wenn nicht der erste Friede vorhanden ist, welcher innerhalb der Seele wohnt.

altes Navajo-Gedicht

Advertisements

4 Gedanken zu “Der erste Friede

  1. Dem kann ich nur zustimmen!! Letztlich fängt alles in einem selbst an.
    Und dann danach bei den Kindern, die in Liebe und Frieden und Gewaltlosigkeit aufwachsen müssen. Nur so kann sich langfristig, seeeehr langfristig, in der Gesellschaft was verändern.

    Gefällt 2 Personen

    1. Ja, das sehe ich auch so. Bei sich selbst beginnen kann man immer, das nimmt auch die Ohnmachtsgefühle. Denn ich kann tätig werden, in mir Frieden schaffen, den ich im Außen sehen möchte. Vorleben, es sein und so einen wertvollen Beitrag leisten :-). Liebe Grüße

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s