Der Duft des neuen Jahres

orange-tree-1117487_640
quelle: pixabay

Du spürst, wie die Blumen die köstlichen Düfte versenden und grübelst wie aus so winzigem Ort dieser Duftstrom mag kommenund begreifst: daß in solcher Mitte die Ewigkeit ihre unvergänglichen Tore öffnet.

William Blake

Im Zuge meines Seminars „Das Alte verabschieden, das Neue willkommen heißen“ am letzten Sonntag, bin ich in mich gegangen und habe aufmerksam nach innen gelauscht. Ich hatte den Impuls, einen unterstützenden Duft für dieses noch frische Jahr zu kreieren. Das Leben fordert uns stets stärker, den Weg nach Innen zu gehen, unsere Authentizität zu erkennen, anzunehmen und zu leben, unseren wahrhaftigen Platz einzunehmen und dem Fluss des Lebens flexibel zu begegnen. Das alles ist alleine mit dem Verstand nicht umzusetzen. Wir brauchen unsere innere Führung, in der wir ruhen können, durch die wir Klarheit finden, auch wenn wir nicht genau wissen, wie der Weg aussieht und wie genau das Ziel  aussehen wird. Duft unterstützt uns dabei ganz fantastisch. Er durchdringt sozusagen den Verstand und unsere Widerstände. Er schwingt unsere Zellen an, wirkt u. a. auf unseren Stoffwechsel und unser Unterbewusstsein. Weise wird er dort wirksam, wo wir es gerade brauchen – um in die Balance zu finden.

So gefühlt und gedacht, nach innen gelauscht, meldeten sich die sechs folgenden Duftwesen als Unterstützung bei mir und wollten unbedingt in die Jahresmischung für 2016 :-):

Atlaszeder – unterstützt dabei den eigenen Platz einzunehmen. Eliane Zimmermann hat die Atlaszeder so schön als „Löwen im Pflanzenreich“ beschrieben. Königlich gelassen, sich der eigenen Kraft bewusst seiend muss ich nicht mehr kämpfen.

Weihrauch – verbindet Mensch und Seele, Herzensführung und Verstand, nebst unzähligen anderen wundervollen Wirkungsebenen. Im alten Ägypten sagte man: „Weihrauch ist für alles hilfreich. Vom kleinen Zipperlein bis zum Schädelbruch.“

Ylang Ylang – „die Blüte aller Blüten“ (übersetzt aus dem Philippinischen), ist ein sehr weiblicher Duft, stärkt unsere Schöpferkraft, enspannt und entkrampft, verbindet mit unserer Sinnlichkeit, hilft beim Loslassen, regt die Ausschüttung von Glückshormonen an

Zitronenmyrte – wirkt antiseptsisch (bei den Aborigines ist dieses Öl als Antibiotikum im Einsatz) und ist der „Sonnenschein“ unter den Ölen

Orange – schenkt uns Stabilität, Freude, Kreativität, Herzenswärme und die spielerische Leichtigkeit eines Kindes

Tonka – unterstützt uns dabei zum Urvertrauen zurück zu finden, indem wir unsere innere Fülle wahrnehmen, die Beziehung zu uns selbst in Heiterkeit und Gelassenheit stärken

Für weitere Informationen zu den Duftwesen kann ich euch die Bücher „Aromatherapie für Sie“ von Eliane Zimmermann und „Die Pflanzenhelfer“ von Thomas Kinkele wärmstens empfehlen.

So nun zum Rezept:

Atlaszeder 5 Tropfen

Weihrauch 1 Tropfen

Ylang Ylang 1 Tropfen

Zitronenmyrte 5 Tropfen

Orange 3 Tropfen

Tonka 3 Tropfen

auf 50 ml Wodka

Ihr braucht ein Braun- oder Blauglasfläschchen mit Sprühkopfaufsatz (erhältlich in der Apotheke). Die ätherischen Öle würde ich nur in höchster Qualität kaufen, d. h. biozertifiziert und liebevoll sowie schonend gewonnen. Primavera, Jophiel und Feeling kann ich euch sehr als Bezugsquelle für die ätherischen Öle empfehlen.

Wodka ins Fläschchen geben und der Reihe nach die ätherischen Öle hinein tröpfeln. Den Sprühkopfaufsatz draufschrauben und gut verschütteln. Wenn ihr wollt, dann nehmt euch Zeit, spürt in euer Herz und fühlt, welche Qualitäten ihr euch für das neue Jahr wünscht. Konzentriert euch auf diese Qualitäten und lasst sie freudvoll über eure Hände ins Fläschchen strömen. So informiert und segnet ihr über den Energiefluß eurer Hände, euren „Jahresduft“ mit den ganz individuellen Qualitäten, die ihr MANIfestieren wollt.

Der Duft kann zu einem wertvollen Begleiter werden – ob als Auraspray, als Raumduft oder auf’s Kopfkissen gesprüht verströmt er direkt Wohlbefinden, Kraft, Geborgenheit und Freude. Egal ob Unterwegs oder zu Hause.

Ich wünsche euch viel Freude beim Kreieren, Schnuppern und Wohlfühlen.

Advertisements

4 Gedanken zu “Der Duft des neuen Jahres

  1. Herzensdank für diese dufte Empfehlung, liebe Bettina.
    In meinem Duftlämpchen verströmt sich gerade ZIRBELKIEFERÖL, da ich etwas schnupfig bin.
    Deine Klangmeditations-CD gefällt mir übrigens sehr gut: Nach der Körperentspannung schlafe ich jedesmal selig ein und verpasse die Selbstheilungs-Meditation, aber das Unterbewußtsein hört ja mit 😉 .
    Lächellichte Grüße von Ulrike

    Gefällt 1 Person

    1. Von Herzen gerne liebe Ulrike. Dein zartes Schnupfennäschen könnte sich auch über Cajeput freuen ;-). Ich freue mich sehr darüber, dass Dich meine CD in seelige Entspannungszustände führt :-). Ich bin mir sicher, die Selbstheilungskräfte stärkende Meditation kommt auch unterbewusst bei Dir an :-). Heilsame Herzensgrüße und alles Liebe von mir 🙂

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s