NO LAND’S SONG

1_poster-for-no-lands-song_0Die Info über diesen außergewöhnlichen Dokumentar-Film ist mir vor ein paar Tagen „über den Weg gelaufen“. Im Iran ist es Frauen seit dem Jahr 1979 verboten, öffentlich und solo zu singen. Wie schade, diesen Reichtum an Schönheit zu unterdrücken! Das dachten sich auch die Filmemacher, Ayat und Sara, ein Geschwisterpaar. Ayat, der große Bruder unterstützt sehr mutig und liebevoll seine ebenso mutige Schwester, die trotz des Verbots ein Konzert in Teheran organisierten und diesen berührenden Film drehten. Er startet am 10. März in den deutschen Kinos. Es ist so wundervoll, wenn wir unsere Herzen öffnen und diesen Klang laut und klar in die Welt singen :-)!

Hier findet ihr den Trailer zum Film sowie diverse Möglichkeiten, das Projekt zu unterstützen:

NO LAND’S SONG

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s