Auf Seelenreise im Heilstollen Berchtesgaden

heilstollenAm Abend des 28. Mai gehen wir auf Seelenreise. Ich entlehne einige Worte meinem Blog-Beitrag vom Oktober letzten Jahres. Ich hoffe, ihr verzeiht, aber ich könnte es nicht treffender formulieren als schon getan ;-). Der Heilstollen ist es absolut wert, ihn mit einem erneuten Beitrag zu würdigen.

Auf der Seelenreise ist Martin Ruhland mit an Bord. Wir kreieren mit unseren Stimmen, einer Shruti-Box, Monochord, Keybord, Clapsticks, Sansula, Indianerflöte, Glasharfe und Harfe, Trommeln und gefühlten unzähligen kleinen Perkussions-Klingelings, durchaus ungewöhnliche Klangräume.

Ganz besonders erwähnen möchte ich die besondere Stimmung unserer Instrumente. Sie alle – inkl. Keybord – sind auf a = 432 hz gestimmt. Das ist um einiges tiefer als die hier, in den westlichen Regionen, gebräuchliche Stimmung. Diese liegt in der Regel bei mindestens 440 hz. Sie klingt warm und rund. In dieser Stimmung komponierten sowohl Mozart als auch Verdi ihre Werke. Aktuell gibt es dringende Bitten von großen klassischen Künstlern, sich wieder auf die 432 hz Stimmung zu besinnen.  Sie „entspannt“ den Klang der Instrumente, aber auch die menschliche Stimme spürbar. Was für uns jedoch ausschlaggebend ist – diese Stimmung hat direkten Bezug zu unserer Zellschwingung, zu einer Hauptfrequenz unserer Erde sowie zu klar definierbaren mathematischen Zusammenhängen, in denen sich eindeutig Harmonie ablesen lässt. Wie die Forschungen von Manfred Clynes, Masaru Emoto oder auch Lauterwasser eindrucksvoll belegen, kann Klang harmonisierend, strukturierend und formgebend auf Wasser wirken. Hier ein kleines Beispiel:

Forschungen des Institutes of Heartmath haben ergeben, dass das menschliche Herz im Zustand der Liebe auf 8 hz schwingt. Und wer hätte es gedacht 🙂 – aktuelle physikalische Messungen des elektromagnetischen Feldes im Kraftort Heilstollen zeigen, dass die Schwingung des Salzes mit dem Frequenzbereich unserer Gehirnwellen korrespondiert. Insbesondere im Bereich der Alpha-Wellen (7,8 – 12 Hz), was einem Bewusstseinszustand tiefer Entspannung entspricht. In welchem Zusammenhang stehen nun die ca. 8 hz Frequenzen mit den 432 hz? Die Zusammenhänge findet ihr hier: Hintergrund 432 hz

Ihr müsst natürlich nicht in die tieferen mathematischen Zusammenhänge einsteigen, um diese Seelenreise mit allen Sinnen genießen zu können. In jedem Fall nehmen unsere liebevoll informierten Klänge, mal sanft mal kraftvoll, die TeilnehmerInnen mit auf die Reise in ätherische und doch geerdete Sphären. Altes darf losgelassen und im Klangbad gewandelt werden. Mitsingen, -summen und -brummen ist ausdrücklich erwünscht :-)!

Die Geborgenheit, die Stille und den geschützten Raum, um diese Wandlung zu ermöglichen, schenkt der Heilstollen. Für mich fühlt „er“ sich an, wie eine liebende Mutter die sagt: „komm her zu mir, kuschel Dich zu mir. Alles ist gut.“

Wenn ihr Lust bekommen habt, diese traumhaft-kraftvolle Höhle, in der sich Zeit und Raum aufzulösen scheinen –  selbst zu erleben – kann ich euch einen Ausflug in den Salzheilstollen Berchtesgaden nur wärmstens und herzlichst empfehlen.

Advertisements

8 Gedanken zu “Auf Seelenreise im Heilstollen Berchtesgaden

  1. Danke, liebste Bettina,
    für die feine Herzensnahrung, die Du hier servierst.
    Ich mag MOZART ganz besonders gerne hören …
    Und der Link zu den Wassertropfenbeschwingtheiten ist überaus inspirierend, da werde ich mir demnächst wohl noch mehr aus diesem Themenkreise anschauen.
    Herzlichte Gutenachtgrüße von mir zu Dir 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. So gerne. Mozart hat mich als Kind schon fasziniert. Und ein wenig später dann auch Verdi ;-). Schon spannend wie mensch die Wahrhaftigkeiten mit dem Herzen erfühlt. Wenn Dich das Thema Wassertropfenbeschwingtheit tiefergehend interessiert, kann ich Dir auch den Themenbereich der Kymatik empfehlen. Klangbeschwingte Herzensgrüße von mir zu Dir 🙂

      Gefällt 1 Person

  2. Vielen Dank für diesen spannenden und informativen Beitrag. Ergänzend mag interessant sein, was Nikolaus Harnoncourt zum Kammerton 432 Hz gesagt hat: «Das Ergebnis würde es hundertfach lohnen: die Soprane und Tenöre könnten 10 Jahre länger singen. Die Musik würde ‚entschrillt‘, also wieder ihre Natürlichkeit und Lockerheit gewinnen.»

    Gefällt 2 Personen

      1. Das ist allerdings sehr interessant. In deinem Beitrag ist so viel Spannendes und Wesentliches gesagt. Nur dieses eine Zitat schien mir als Ergänzung noch zu passen. Und ich finde es schön, dass es via Kommentarfeld doch noch seinen Platz gefunden hat. Das zeigt ja auch, dass man nicht immer alles selber machen muss. 🙂

        Gefällt 2 Personen

      2. Ich finde es einfach wunderbar, dass dieses Zitat durch Dich seinen Platz gefunden hat! Und in der Tat – es ist herrlich entspannend zu sehen, wie im Zusammenwirken der Resonanzen eine vollständige Harmonie entsteht :-)! Klingende Herzensgrüße

        Gefällt 2 Personen

      3. Es gehört für mich zu den Sternstunden auf WordPress, wenn ein Beitrag in der Kommentarsektion so ergänzt wird, dass man ohne Ironie sondern mit Überzeugung sagen kann: «Das hat mir gerade noch gefehlt.» 🙂
        Danke für die Einladung zum harmonischen Mitspielen.
        Mit einem feingestimmten Gutenachtgruß. 🙂

        Gefällt 2 Personen

      4. Da kann ich nur harmonisch einstimmen :-). Der Austausch und das stimmige Ergänzen schenkt Lebendigkeit, ist befruchtend und sehr bereichernd! Mit einem wohligen, freudig gestimmten Gutenachtgruß an Dich zurück 🙂

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s