Vertrauen

sunset-401541_1280
quelle: pixabay

Lass uns still werden und auf unser Herz hören, lass uns der Geschichte unseres Herzens lauschen.

Lass uns wagen, die Wahrheit unserer Herzen wieder miteinander zu leben. Gemeinsam leben wir in Freude.

Wir bitten um Weisheit, wir entlassen unsere Gedanken und leeren unseren Geist.

Wir bitten um die Kraft der Veränderung für uns selbst und die Menschheit. Wir bitten um die Kraft, die Notwendigkeit zu sehen, den Schmerz zu fühlen und die Freude.

Die Reise zu wagen, ohne Gewissheit ihres Ausganges

uns endlich selbst zu trauen

aus ganzem Herzen.

aus dem Buch: Segen so tief wie die Seele – Gebete an die Ewige Mutter allen Seins

In unserem Herzen finden wir alle Antworten, Liebe, den Balsam, der unsere Wunden heilt. Dort lebt unser Göttlicher Funke. Das Abbild unseres Vollkommenen Seins. Hier ist alles in Deiner göttlichen Ordnung. Wir sind untrennbar und zu jeder Zeit mit dem Licht in unserem Herzen, dieser allumfassenden Liebe, der Weisheit und der Wahrhaftigkeit verbunden. Es schenkt uns die Kraft, die Klarheit den Weg des Wandels liebevoll, frei und bewusst zu gestalten. Es lohnt sich inne zu halten, in Dich hinein zu lauschen und die vielleicht schon ganz leise gewordene Stimme des Herzens wieder wahr zu nehmen. Ihr Aufmerksamkeit und damit Raum zu schenken. Sie leitet uns, frei von Manipulation und voller Liebe auf unserem Weg…..

Gregor Meyle sagt’s mit Musik – Hier spricht Dein Herz 🙂

Advertisements

8 Gedanken zu “Vertrauen

  1. Wunderschön und inspirierend – und mit einem stimmigen Klangbild ergänzt. Herzensdank dafür. 🙂

    [Da fällt mir auf, dass die Doppeldeutigkeit von «sich trauen» im Imperativ besonders schön zur Geltung gelangt. «Trau dich! – Trau dir!» Manchmal hat der Befehlston sein Gutes.]

    Gefällt 1 Person

      1. Allerdings. Manchmal ist man sich selber gegenüber unnötig streng bei Dingen, die doch nicht mehr zu ändern sind. Und dafür sind wir bei notwendigen Veränderungen gerne die Nachgiebigkeit in Person. Da gibt’s viel brachliegendes Potenzial. 🙂

        Gefällt 1 Person

      2. Da sprichst Du wahre Worte. Wir scheinen als menschliche Spezies doch eher problemorientiert zu sein, anstatt die Fülle der Möglichkeiten und deren reales Potential zu sehen, in Erwägung zu ziehen, dass es wirklich klappen könnte ;-). Ich halte es da mittlerweile wie Edison 😉 – auch wenn die Veränderung oder mögliche Lösung anders ausfällt erwartet, so bin ich doch neue Wege gegangen :-). Hab einen zauberhaften Tag!

        Gefällt 1 Person

      3. Das halte ich für eine sehr kluge Einstellung. Eine viel zu kleinkarierte Vorstellung dessen, worin, genau, die Veränderung (bitteschön und gefälligst) zu resultieren habe, ist ja oft eines der größten Hindernisse.
        Mit einem regenbogenbunten Abendgruß von mir zu dir. 🙂

        Gefällt 1 Person

      4. Das Leben ist ja sehr geduldig mit einem und schenkt immer wieder Gelegenheiten zu lernen, dass ein starres Festhalten an der Illusion einer vermeintlich sicheren Lösung/Veränderung nix bringt ;-). Regentropfenvielfats-Grüße an Dich zurück 🙂

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s