Das Wunder der Bäume

Kennt ihr das befreiende Gefühl, wenn ihr im Wald spazieren geht? Wie sich auf einmal Ruhe in euch ausbreitet und alles ganz leicht wird, egal was vorher war? Mir schenkt der Wald Kraft und Erdung. Sein Duft erfüllt mich mit Ruhe und Geborgenheit. Man hat mittlerweile auch wissenschaftlich festgestellt, wie schnell sich unser Körper in einen Entspannungszustand begibt, wenn wir im Wald spazieren gehen. 10 – 20 Minuten braucht es im Durchschnitt bis sich unser Stoffwechsel verändert, was direkte Auswirkung auf unser körperliches Wohlbefinden hat.

In der Regel stellt sich eine angenehme Entspannung ein, der Kopf wird klar, der Puls ruhig und wir können freier atmen. Vorausgesetzt, wir verlassen unser Gedankenkarussell und lassen uns auf die wohltuende Wirkung des Waldes ein :-). Warum ist dies so?

Bäume sind ein wahres Wunderwerk der Natur. Sie erschaffen sich zu 99 % aus „Luft“! Das im Samen angelegte Erbgut  entfaltet sich mit dieser eingeatmeten Luft, ein paar Spurenelementen und Wasser. Sie bilden Kohlenstoffverbindungen, manifestieren ihren einzigartigen Bauplan indem hoch komplexe chemische Vorgänge ins Fließen kommen und so ihre  Schönheit sichtbar werden lässt. Sie sind lebendige Wesen, die rege miteinander u. a. über Duftstoffe miteinander kommunizieren. Auch uns schenken sie heilsame und wohltuende Geborgenheit – über ihre Düfte und Schwingungen. Das Wundervolle ist – dieses großartige Geschenk der Geborgenheit, Entspannung, Erdung und Harmonisierung steht uns allen zu jeder Zeit kostenfrei zur Verfügung! Wir dürfen unser Bewusstsein darauf lenken, dass die Natur für uns sorgt, wenn wir sie lassen.

Auch sind die Bäume (und nicht nur sie) große Lehrmeister, was nachhaltiges Wirtschaften betrifft. Ein Baum verursacht und hinterlässt keinen Abfall, ganz im Gegenteil er versorgt seine Nachkommen mit wertvollem Sauerstoff und Humus. Dr. Erwin Thoma hat zu diesem Thema schon einige inspirierende Bücher geschrieben (wie z. Bsp. „Die geheime Sprache der Bäume“) und ist ein baumeisterlicher Pionier auf dem Gebiet der nachhaltigen Architektur. In diesem mutmachenden, stärkenden Vortrag  erzählt er von seinem Weg, seinen Erfahrungen und deren Auswirkungen. Es erfüllt mich mit großer Freude und Dankbarkeit in dieser Lebensgeschichte zu erfahren, wie das erst unmöglich Geglaubte Form annimmt und sogar erfolgreich gelebt und geteilt wird. Es erfüllt mich mit einer tiefen Dankbarkeit von Mutter Erde, den Bäumen, den Pflanzen und so vielem mehr liebevoll versorgt zu werden. Es inspiriert mich, noch achtsamer mit ihr umzugehen, noch genauer hinzusehen, wie mein wertschätzender Beitrag zu ihrem Wohle aussehen kann.

So vieles IST MÖGLICH, wenn wir daran glauben und Schritte heraus aus den gewohnten Strukturen unternehmen. Schon mal einen Baum umarmt? An seinen Wurzeln gesessen und ihm gelauscht? Kann ich nur empfehlen :-)! Viel Freude und Inspiration beim Lauschen! Glaubt an eure Träume und Visionen :-)!

Advertisements

11 Gedanken zu “Das Wunder der Bäume

    1. Sehr gerne! Ein Baum hat mir vor Jahren tiefe Weisheiten zum Thema Liebe geschenkt. Es floss nur so zu mir. Das war eine sehr tiefe Begegnung und ein großes Geschenk. Es freut mich sehr, dass auch Du die Geschenke der Bäume fühlen und annehmen kannst :-).

      Gefällt 1 Person

  1. Ein in verschiedener Hinsicht ganz und gar faszinierender Beitrag. Und ein Baum-Meister als Baumeister – wenn das kein gutes Omen ist. 🙂
    Für mich sind Bäume ganz besondere Weg-Gefährten. Sie sind vom Charakter mit keinen anderen Wesen zu vergleichen. Und ich genieße ihre Gesellschaft immer sehr. Ich habe sogar in verschiedenen Gegenden meine ganz speziellen Baum-Freunde, die ich immer wieder besuche, wenn ich in der jeweiligen „Ecke“ bin. Einer davon ist sogar als Titelbild in einem meiner Beiträge gelandet. [https://randomrandomsen.wordpress.com/2016/02/15/ein-reiner-zufall/]
    Mit einem blätterrauschenden Gutenachtgruß. 🙂

    Gefällt 2 Personen

    1. Da ist der Wortjongleur wieder am Werk :-). Du hast absolut recht, bei so einem Zu-fall muss es ein gutes Omen sein :-). Bäume sind für mich besonders weise und direkte Wesen. Ich habe auch Baum-Freunde, die ich, wenn möglich besuche :). Dein spezieller Baumfreund hat es ja in sich. Schon vieles erlebt, nicht aufgegeben und dadurch seine einzigartige Schönheit geboren. Deine Geschichte berührt. Sie zeigt sehr klar Missstände auf ohne den Zeigefinger zu erheben. Sie regt zum Nachdenken an, dazu sich selbst wichtige Fragen zu stellen. Und macht Mut. Danke für’s Teilen :-). Mit einem engelhaften baumgesanglichen Gutenabendgruß 🙂

      Gefällt 2 Personen

      1. 🙂
        Bäume verströmen für mein Empfinden diesen Hauch von Ewigkeit, der sonst fast nur im Mineralreich zu finden ist. Auf der anderen Seite sind sie gleichzeitig sehr lebendig, sehr flexibel, sehr jetzt.
        Der auf dem Foto abgebildete Baumfreund hat auch – wahrscheinlich durch seine Lebensgeschichte – eine ganz besondere Ausstrahlung. Man könnte sie als „sanfte Urgewalt“ bezeichnen. 🙂
        Vielen Dank auch für dein Feedback zu meiner Erzählung.
        Mit einem herzlich-„urgewaltigen“ Vorabendgruß 🙂

        Gefällt 2 Personen

  2. Ich vergesse meistens zu fotografieren, weil ich so begeistert im Moment aufgehe. Im Nachhinein habe ich mir manchmal schon gewünscht, doch ein Foto geknipst zu haben. Wie gut, dass Du in dem Moment der Begegnung mit dem Baum Deine „Foto-Faulheit“ überwunden hast ;-). Der Baum trägt eine kraftvolle, tröstende Botschaft in sich, die beim Betrachten und Wirken lassen sehr wohl tut :). Baumwipfel-Sternenguck-Grüße zur guten Nacht 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s