„Wir sind….

….die Regisseure unserer Zukunft. Die Umwelt liegt in unserer Hand! DEin Blick in die Natur.“

dandelion-1737324_640
quelle: pixabay

Unter diesem Motto veranstaltete die Hofpfisterei mit Sitz in München nun zum sechsten Mal den Jugendfilmwettbewerb. In diesem Jahr standen drei Themen zur Auswahl: „Natur – Portraitiert, Ernährung von Mensch und Tier, Umwelt – Schützenswert“. Am Wettbewerb können Kinder und Jugendliche im Alter von 11 bis 21 Jahren teilnehmen. Der Sohn einer lieben Freundin nahm an dem Wettbewerb teil und machte in seiner Kategorie den 1. Platz :-)! So wurde ich auf diesen „Wettbewerb“ aufmerksam.

Der Ausdruck „Wettbewerb“ trifft es für mich nicht ganz, denn die Filme die dabei zustande kamen sind allesamt sehr berührend! Es ist einfach wunderschön und ermutigend welch tief gehende Gedanken sich Kinder und Jugendliche über unsere Erde und das Zusammenhängen von Mensch, Tier und Natur machen, welch kreatives Potential in ihnen steckt, das sie so tatkräftig und mit großer Leidenschaft zum Ausdruck bringen! Da kann ich nur sagen: Respekt und Hut ab!

Dieses Thema schließt wunderbar ergänzend an meinen gestrigen Beitrag über das Wesen der Bäume an. Hier findet ihr die Gewinner-Filme. Lasst euch begeistern 🙂 :

Dein Blick in die Natur

Es schenkt so viel Freude diese Werke zu betrachten. Vieles stimmt auch nachdenklich oder rüttelt wach. Habt einen guten Start in eine zauberhafte Woche :-).

Advertisements

12 Gedanken zu “„Wir sind….

    1. Das freut mich sehr! Mir geht es genauso. Bin tief erfreut :-). Wann das wohl bei Erwachsenen verloren geht oder ob sie es jemals hatten, habe ich mich auch schon oft gefragt. Da gibt es wahrscheinlich diverse Antworten. Ich habe mich irgendwann dazu entschlossen, das in die Welt zu bringen, was ich in ihr sehen möchte und was natürlich in meinem Rahmen möglich ist. Wie ich hier in der WordPress-Welt sehe, tun das doch schon zahlreiche Menschen ebenso und das ist auch wieder sehr stärkend und erfreuend :-). In diesem Sinne alles Liebe und viel Freude bei allem was Du liebevoll in diese Welt bringst 🙂

      Gefällt 1 Person

      1. Vielen Dank !! Das wünsche ich dir auch und danke dir dafür, was du dazu in die Welt bringst 🙂 Es ist schön, daß jeder sein Augenmerk auf etwas anderes richtet und so den kleinen wertvollen Dingen um uns herum Aufmerksamkeit schenkt ! Und durch die Blogs – wie du schon sagst, es sind schon recht viele – gelangen diese Besonderheiten in das Augenmerk anderer Menschen. „..das in die Welt zu bringen, was du in ihr sehen möchtest..“ – gefällt mir sehr und paßt zu dem, wo ich mich gerade hinbewegen möchte 🙂 – Zur Wahrnehmung der Natur: kürzlich fiel mir nur wieder einmal auf, daß kleine Kinder immer neugierig und in der Regel an der Natur interessiert sind. Obs die Kastanien sind oder ein Blatt, das beguckt und untersucht wird, oder eine schöne Pfütze 🙂 Erst mal ist das Interesse da…und das ist doch schon mal ein guter Start 🙂 Hoffnungsvolle Grüße, Almuth

        Gefällt 1 Person

      2. Liebe Almuth, da sprichst Du mir aus dem Herzen. Ganz lieben Dank für Deine bereichernden Gedanken! Ich kann Dir da nur zustimmen – Kinder sehen die Wunder der Natur noch ganz klar. In München gibt es den Englischen Garten. Der wurde von einem 3-Jährigen kurzerhand in „Engel-Garten“ umgetauft :-). Er liebte es mit den Blättern, den Steinen und Stöcken u. v. m. zu spielen. Diese leuchtenden Augen sprachen Bände :-). Wir Erwachsenen können von Kindern soviel lernen. Im Hier und Jetzt die Fülle und die Wunder freudig erkennen und dankbar annehmen und dann vor allem auch bewusst und achtsam mit unserer Umgebung umzugehen. Ebenso hoffnungsvolle Grüße an Dich, Bettina

        Gefällt 1 Person

      3. Engel-Garten, das ist toll 🙂 Ja, Kindermund tut Wahrheit kund 🙂 Auch das Kinder so wunderbar im Hier und Jetzt sind ist wahr. Verrückt, wann man das alles verlernt und sein Leben lang versucht, wiederzufinden (Selbstfindungsseminare, Achtsamkeitsseminare..). Naja, nicht alle, aber viele…Einfach nur Kind sein. Vielleicht sollte man sich öfter auf eine Bank setzen und nur den Kindern beim Spielen zusehen. Wenn ich im Wald bin, kann ich das manchmal auch ganz gut, Kind sein, hihi. Was nicht ist, kann ja immer noch werden, gell 🙂 Liebe und optimistische Grüße, Almuth

        Gefällt 1 Person

      4. Liebe Almuth, da hast Du recht. Es braucht viel Energie und liebevolle Zuwendung im Erwachsenen-Sein die verschütteten Talente und Wahrnehmungen wieder „auszubuddeln“ ;-). Aber es lohnt sich auf jeden Fall! Da beschreibst Du eine sehr schöne Achtsamkeits“übung“ – einfach mal beobachten. Mit dem Herzen. Klappt übrigens auch besonders gut mit Tieren und der Natur an sich :-). So wundervoll, wenn man das Kind in sich selbst wieder entdeckt :-). In diesem Sinne wünsche ich Dir in der stillen Zeit ganz besonders zauberhafte Waldspaziergänge in denen Dein inneres Kind freudig-staunend die vielen Wunder wahrnimmt :-). Ganz liebe Grüße, Bettina

        Gefällt 1 Person

      5. Das hast du schön beschrieben: mit Tieren und der Natur klappts besonders gut 🙂 Das ist wahr. Lieben Dank für die guten Wünsche ! Ich wünsche dir auch eine wunderbare Zeit mit deinem inneren Kind und vielen kindlichvergnüglichen Spielen und Momenten zur besinnlichglitzernden Advents- und Weihnachtszeit 🙂 Liebe Grüße, Almuth

        Gefällt 1 Person

  1. Uuuii klasse, vielen Dank für den Link-Tipp! Ich bin zwar gerade auf der Arbeit und kann die Filme daher nicht schauen, aber den Link speichere ich mir mal für Zuhause ab. Das find ich spannend. 🙂 Liebe Grüße!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s