Liebster Award die II.

liebster-mc

Wie es so ist im Leben – ein Glück kommt selten allein – so hat mich vor langer langer Zeit der liebe Random Randomsen für den Liebster Award nominiert. Lieben Dank dafür :-). Wir haben uns damals darauf verständigt, dass ich mir so vieeeel Zeit mit der Beantwortung der Fragen lassen kann, wie es mir beliebt. Jetzt ist es soweit und es war mir eine Freude, Antworten auf seine Fragen in mir zu suchen und sie nun mit euch zu teilen.

*******************************************

Wie würdest du den bisherigen Werdegang deines Blogs charakterisieren? Voll voraus auf dem von Anfang an festgelegten Kurs – oder eher ein eigendynamischer Slalom in verschiedene (vielleicht unvorhergesehene) Richtungen?

Ich würde sagen, es gibt ein Blog-Herz das den flexiblen Kurs angibt :-). Dieses Herz ist offen, guckt gerne über den Tellerrand und erkundet viele kleine Wege und Abzweigungen, lässt sich gerne inspirieren. Slalom inklusive.

Welche Erfahrungen hast du bisher mit ‚digitalen Bekannten‘* gemacht?
[* Menschen, denen du ’nur‘ in der digitalen Welt – beispielsweise über WP – begegnet bist.]

Hier in der WordPress-Welt bin ich ausnahmslos nur angenehmen Menschen begegnet. Ein paar Wenige sind mir sogar ans Herz gewachsen. Das empfinde ich als unerwartet schönes Geschenk.

Was gefällt dir an der Blog-Welt am besten – und was nervt dich am meisten?

An der Blog-Welt gefällt mir sehr gut, dass ich über das Schreiben meine Gedanken, Erfahrungen und Empfindungen mit mir unbekannten Menschen teilen kann, die daraus sogar  Freude, Stärkung oder zumindest einen Impuls mitnehmen können. Und dass ich selbst Stärkung und Inspiration erfahre. Es schenkt mir große Freude zu sehen, wie viele Menschen sich wirklich Gedanken über’s Leben und die Zusammenhänge machen und etwas auf ihre ganz eigene Art bewegen. Nerven tut mich bislang nichts.

Welches kulturelle Werk oder welche Erfindung würdest du gerne geschaffen haben (und warum)?

Ich selbst muss kein kulturelles Werk oder eine Erfindung geschaffen haben, aber ich finde es wunderbar, wenn es Menschen gibt, die das tun :-). Besonders beeindruckt hat mich der junge Niederländer Boyan Slat, der mit großer Leidenschaft, Kreativität und Intelligenz ein System zur Reinigung der Ozeane von Plastikmüll erfunden hat. Das macht Sinn. Noch mehr Sinn würde es allerdings machen, wenn wir überhaupt keinen Plastikmüll mehr produzieren würden. Da gibt es glücklicherweise die ersten Pioniere wie z. Bsp. Sonnentor. Die Kräuter und Tees sind alle in kompostierbarer Verpackung wie Cellulose und Maisstärke gut aufgehoben. Finde ich klasse :-).

Was würde in den folgenden Kategorien jeweils am besten deine Persönlichkeit wiederspiegeln?
Als Tier wäre ich: eindeutig eine Hummel 🙂
Als Pflanze wäre ich: ein Mimosen-Bambus
Als Musikinstrument wäre ich: am liebsten ein Cello oder eine Harfe, manchmal auch eine riesige Trommel
Als Land/Region wäre ich: Island
Als literarische (oder Film-) Figur wäre ich: Ich bin viele :-). Hildegard von Bingen (ja, ich weiß, die gab’s in echt) finde ich ziemlich gut. Mindestens das Nonnen-Gelübde würde ich allerdings weglassen ;-). Galadriel und Arwen sind einfach zauberhaft. Tja, eine Elbin, das wäre schon was…. ;-).
Als Werkzeug wäre ich: ein Stimmschlüssel
Als Wetterphänomen wäre ich: am liebsten ein Polarlicht

Welche Persönlichkeiten bewunderst du am meisten?
Aus der fernen Vergangenheit:
Aus der jüngsten Vergangenheit:
Aus der Gegenwart:

Am meisten bewundere ich Menschen, die Tag für Tag den Mut haben, ihrem Herzen zu folgen und zu sich selbst zu stehen, sich den Herausforderungen des Lebens zu stellen und  die Täler nicht überspringen, sich dabei eine positive, zugewandte Grundstimmung bewahren, sich erlauben nicht der Gesellschaftsnorm zu entsprechen (z. Bsp. sich erlauben Erfolg selbst zu definieren, das gesellschaftliche Funktionieren zu minimieren und authentisch zu werden, selbst zu denken etc.) und die einen sinnvollen, nährenden Beitrag leisten um diese Welt ein bisschen friedlicher, gesünder und schöner werden zu lassen. Da auch die kleinsten Beiträge größte Auswirkung haben können, ist es gut möglich, dass ich diese Persönlichkeiten überhaupt nicht kenne :-).

Würde dir die Idee einer einheitlichen und für alle verbindlichen Weltsprache zusagen?

Nur wenn alle anderen Sprachen, Dialekte, Mundarten weiterhin gesprochen und gepflegt werden. Ich wäre sehr neugierig darauf, wie diese Weltsprache klingen würde.

Welche (3-5) Berufe würdest du besonders gerne und welche würdest du auf keinen Fall ausüben?

Ich habe meine Berufung gefunden und diese enthält glücklicherweise zahlreiche freudig-machende Facetten. Diese entsprechen allerdings keinem „klassischen“ Beruf. Ich habe schon einige „klassische“ Berufe ausgeübt und um ehrlich zu sein –  alle Erfahrungen waren wichtig und gut, aber ich würde in keinen zurück wollen. Gelernt habe ich irgendwann einmal „Fremdsprachenkorrespondentin“. Sprachen bereiten mir immer noch eine große Freude, doch würde ich in dem Beruf nicht mehr arbeiten wollen (habe ich auch nie wirklich). Um meine Ausbildung zu finanzieren, „musste“ ich vor langer Zeit in einer Metzgerei arbeiten (so wollten meine Eltern das und ich war damals noch gehorsam ;-)). Auch diese Erfahrung möchte ich keinesfalls wiederholen. Die Vermarktung von Werbezeiten bei TV-Sendern entspricht ebenfalls absolut nicht meinem Wesen ;-). Eine absolute „Hochzeit“ war meine Zeit als Tagesmutter. Die hat mich  sehr erfüllt und beglückt. Diese weisen kleinen Wesen bis in ihre Kindergartenzeit begleitet zu haben, ist für mich immer noch eines der größten Geschenke meines Lebens.

Müsstest du deinen heutigen Wohnort verlassen – welche Länder/Regionen währen für dich erste Wahl und welche kämen ganz und gar nicht in Frage?

Das ist eine tiefgreifende Frage. Ich hoffe sehr, niemals in die Lage zu kommen, meinen Wohnort verlassen zu müssen. Es wäre schön, wählen zu dürfen. Island wäre mein Favorit. In Deutschland würde ich in der Allgäuer Region bleiben oder an die Ostsee ziehen. Ich würde nicht in Länder auswandern, in denen es konstant sehr warm bis heiß ist. Ich liebe den Wechsel der Jahreszeiten und konstante Hitze vertrage ich ganz schlecht.

In einem Wort:
Stadt oder Land? Land
Berge oder Meer? Kann ich auch beides haben :-)?
Heiß oder kalt? Da hätte ich gerne die goldene Mitte. Weder zu heiß noch zu kalt finde ich auf Dauer angenehm.
Tee oder Kaffee? Eher Tee.
Ja oder nein? Kommt drauf an. Auch nein ist mittlerweile ein wichtiges Wort in meinem Wortschatz 🙂
Sex oder Liebe? Immer Liebe, erst in der Verbindung erblüht die volle Pracht der Blüte 🙂
Viele Bücher oder noch mehr Bücher? Besondere Bücher!

Welche hier nicht gestellte Frage hättest du dir gewünscht und wie lautet deine Antwort darauf?

Es gibt bestimmt noch viele Fragen, die es wert wären beantwortet zu werden. Aber mit der Auswahl hier bin ich sehr zufrieden :-).

Welche Frage würdest du nie im Leben beantworten und wie lautet deine Antwort auf diese Frage? [Ups! Schon die 12. Frage. Kann also als nicht gestellt betrachtet werden. Schwein gehabt.]

Da sach ich ma nix 😉


Auch beim Liebstern gibt es Regeln :-):

  • Danke dem Blogger, der dich nominiert hat
  • Verlinke den Blogger, der dich nominiert hat
  • Füge einen der Liebster-blog-award Buttons* in deinen Post ein
  • Beantworte die dir gestellten Fragen
  • Erstelle 11 neue Fragen für die Blogger, die du nominierst
  • Nominiere 5-11 Blogs, die weniger als 300 Follower haben
  • Informiere die Blogger über einen Kommentar, dass du sie nominiert hast

Soweit alles brav erledigt :-). Jetzt fehlen nur noch 11 neue Fragen und die neuen Nominierten. Ich möchte voraus schicken, dass es hier um eine absolut freiwillige Sache geht. Keinerlei Mitmach-Zwang oder eine zeitliche Begrenzung. Ich freue mich über eure Impulse, auch wenn ihr nicht nominiert seid :-). Das Land der Kommentare bietet Platz für alle, die sich gerne beteiligen möchten! Dasselbe gilt übrigens auch für meinen 1. Liebster Award Beitrag :-).

So, hier nun meine 11 Fragen:

Wie definierst Du Erfolg?

Welches Fabeltier wärst Du gerne?

Hast Du Angst vor einem Tier? Und wenn ja, warum?

Welche Eigenschaft schätzt Du ganz besonders (das kann bei Dir selbst oder bei Deinen Mitmenschen sein)?

Wann hast Du zuletzt etwas völlig „verrückt-freudiges“ getan?

Was wäre das schönste Kompliment für Dich?

Sinnlich oder Rational?

Wie wichtig ist „Nachhaltigkeit“ in Deinem Leben?

Nachteule oder Frühaufsteher :-)?

Wie bereitest Du einen Blog-Beitrag vor?

Wie lädst Du den Kuss der Muse ein?

Hier meine Nominierten:

https://walking-planet.com/

https://allinsidegold.com/

Was ist wirklich wichtig für Sie?

https://naturseelen.wordpress.com/

https://naturaufdembalkon.wordpress.com/

Wie gesagt – die Teilnahme ist freiwillig und auch sonst freue mich über rege Beteiligung in der Kommentar-Abteilung 🙂

* Der Button von Nina Hagn ist zur freien Verfügung. Ich habe ihn von Random Randomsen übernommen.


Advertisements

17 Gedanken zu “Liebster Award die II.

  1. Aber hallo! Da war das Vorfreudentänzchen allerdings absolut an seinem Platz. Du hast die Fragen sehr gründlich ausgelotet. Auf diesem dergestalt bestellten Feld wachsen nun gleich zweierlei sehr attraktive Pflanzen. Auf der einen Seite erfahren wir viel Interessantes über dich. Und zudem sind deine Antworten voll von Impulsen zum Denken, Nachdenken, und Nachspüren. Das ist viel mehr, als ich mir beim Vorbereiten des Fragensaatguts zu träumen gewagt hätte. Herzlichen Dank dafür. 🙂
    Und als feine Beerendekoration zum „Antwortkuchen“ hast du dir eine sehr vielfältige Fragenkollektion ausgedacht. Da darf man auf die Antworten der „glücklichen Opfer“ gespannt sein.
    [Glückliche Opfer deshalb, weil so ein Award sowohl Arbeit als auch Freude beschert]

    Gefällt 3 Personen

    1. Oooh, bei all dem Lob werde ich ganz verlegen…. Liebsten Dank für die Blumen 🌼 :-). Da hast Du wohl ein wohl vorbereitetes Fragensaatgut ausgebracht. Ich bin der Schwingung gefolgt, habe mich inspirieren lassen, nachgefühlt, wo mich die einzelne Frage berührt. Spüren, wozu ich stehe. So konnte ich mein Inneres mit diesem „Netz“ teilen, hinter dem sich ja glücklicherweise atmende Menschen befinden :-). Den Antwortkuchen zu „backen“ hat mir große Freude bereitet. Ging ratz-fatz ;-). Ich freue mich schon auf die Möglichkeit, dass Antworten zurück kommen, von allen die sich inspiriert fühlen! Ich hoffe, das „opfern“ hält sich in Grenzen :-). Mir hat es viel Freude geschenkt, mir Deine Fragen zu stellen und die „Arbeit“ war genüsslich, da ich ja keinen Druck hatte :-).

      Gefällt 3 Personen

      1. Ja, das ist ja bei allen Arten von Saatgut wichtig, dass die Dinge ihre eigene Gesetzmäßigkeit haben. Die Pflanzen brauchen nicht nur ihre Zeit, um heranzuwachsen. Es braucht oft auch ganz bestimmte Bedingungen, damit die Samen überhaupt keimen. Da spielt dann nicht nur der Zeitfaktor mit. Manche Samen keimen erst, nachdem sie Frost ausgesetzt waren. Wieder andere keimen erst nach einem Feuer. Bei deinen Antworten spüre ich, dass sie organisch gewachsen sind – denn sie beziehen sich einerseits auf die gestellten Fragen, fügen sich anderseits aber auch nahtlos in die von dir auf deiner Seite präsentierte Themenpalette ein. 🙂

        Gefällt 1 Person

      2. Das ist wie im echten Leben. Es braucht verschiedenste Impulse, damit wir unser Bewusstsein erweitern und weiter wachsen. Auch die Qualität des Bodens spielt eine wichtige Rolle. Deine Beobachtung bzgl. meiner Antworten freut mich ganz besonders, denn es ist mir ein großes Herzensanliegen, authentisch zu sein und über Themen zu schreiben, die mir wirklich entsprechen. 🙂

        Gefällt 1 Person

  2. Liebste Klangfee,
    es ist schön, etwas mehr von Dir und Deinem Werdegang zu erlesen…
    Sowohl die Fragen wie die Antworten sind ein fein ausgewogener Lesegenuß!
    Besonders interessant fand ich Deine Antwort auf die Pflanzenfrage, denn ein Mimosen-Bambus vereint Empfindsamkeit mit äußerst vitaler Lebenskraft (ich hatte einst Bambus im Garten und weiß, wie zäh und zugleich schmiegsam er ist).
    Island paßt auch gut zu Dir, denn dieses Land hat ja sogar eine Feenbeauftragte. Vielleicht kommst Du als Klangfee sogar ohne bürokratische Formalitäten ins Land. 😉
    Herzensgruß an Dich von Deiner Bücherfee
    Ulrike

    Gefällt 3 Personen

    1. Meine liebste Bücherfee Ulrike, ganz herzlichen Dank für Dein mitfühlendes Mitschwingen und empathische Resonanz :-). Deine Deutung bzgl. meiner „Pflanzenneukreation“ entspricht so ziemlich genau meinem Gedanken- und Empfindungsgang bei der „Erschaffung“ sowie meinem Wesen :-). Jaaa, Island hat eine Feenbeauftragte! Das ist so fantastisch. Dort wird noch darauf geachtet, dass der Straßenverlauf möglichst achtsam den Wohnsitz der Elfen, den Feen und dem kleinen Volk „umfährt“. Ich glaube, da wären wir beide sehr gut aufgehoben! Was meinst Du :-)? Freudig-hüpfende Herzensgrüße an Dich 💞💞

      Gefällt 1 Person

  3. Sehr schöne Antworten, eines Awards mehr als würdig ! Du hast damit sozusagen den Award vergoldet 🙂 Ich danke dir für die Nominierung. Auch wenn ich dieses Awardsystem an sich nicht so ausgereift finde, erfreue ich mich doch immer wieder sehr an so wunderbaren Antworten wie von dir oder an spannenden Fragen ! Deine Zeilen sind sehr stimmig, kommen von Herzen und mit ihnen schwingt viel Liebe für das Leben ! Es ist schön, wie sehr die Gedanken dadurch beflügelt werden und dabei etwas mehr über die Blogschreiberin zu erfahren. Beflügelte Nachtgrüße 🙂 von Almuth PS: Feenbeauftragte – kann ich mir sehr gut vorstellen 😉

    Gefällt 3 Personen

    1. Oh wow, liebsten Dank für Dein großes Lob. Ich verneige mich dankbar 😘. Es freut mich riesig, dass mein Herzensanliegen so spürbar wird beim Lesen und Du dich beflügelt fühlst :-). Feenbeauftragte in Island wäre der einzige „Beruf“ der mich zusätzlich zu meiner Berufung wirklich interessieren könnte ;-). Ich freue mich schon sehr auf Deine Gedanken zu den Fragen – wenn die Zeit reif ist. Herzlichste Fluggrüße von mir für Dich 💞

      Gefällt 2 Personen

  4. ….eine sehr lebendig ausgeschmückte -luftig leicht geschriebenen – kleine wertvolle Lebensauffassung würde ich sagen – man spürt die glücklichen – ebenfalls die kritischen Momente in Deinen Aussagen – *wenn ische ma so schreiben könnt* 😀 aber das macht uns zu Spezies – danke hat Spass gemacht es zu lesen – für mich ein Tages – Motivationsschub
    Rosengrüße aus Hildesheim … von zuza
    hier ein Herzerl <5 – habe leider kleine Rose zur Hand 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Zuza, herzlichen Dank für Deine freudig-mitlebende Resonanz :-). Ja, das Leben besteht wohl aus einer einzigartigen Mélange verschiedenster Zustände :-). Die Kunst ist es die Wellen würdevoll zu reiten ;-). In diesem Sinne wünsche ich Dir eine beschwingte Woche 🙂 🌹

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s