Eine-Welt-Festival bei Rapunzel

Rapunzel_Festival_Signet_V1704_mit_Kontur
copyright Rapunzel Naturkost GmbH

 

Am 09. und 10. September ist es wieder soweit – die Firma Rapunzel Naturkost öffnet ihre Tore ganz weit und lädt ein zum Eine-Welt-Festival :-)! Der Name sagt es schon – der Fokus liegt auf den verbindenden Elementen unserer Welt, nicht auf den trennenden.

Ich kann euch sagen – dieses Festival war für mich weichenstellend :-)! Vor ca. 10 Jahren besuchte ich in Legau das Rapunzel-Festival. Es war fantastisch. Die Jahre zogen ins Land und ich vergaß das kleine Örtchen mit dem märchenhaften Leckereienhersteller. Bis ich dann vor gut zwei Jahren ins Allgäu zog und genau dieser Ort zu meiner neuen Heimat werden sollte :-).

Rapunzel vereint auf diesem Festival gesunde, nachhaltig und fair produzierte Nahrungsmittel mit Freude, Achtung vor Mutter Erde und den Menschen, Genuss, Kunst und Kultur sowie zahlreichen, hochkarätigen sowie informativen Veranstaltungen zu den Hintergründen von Nachhaltigkeit & Co. Außerdem finden auf dem Festival-Gelände rund 150 Aussteller Platz, die nachhaltig hergestellte Produkte für jede Lebenslage anbieten :-). Für unsere lieben Kleinen ist mit einem zauberhaften Kinderprogramm bestens gesorgt.

Das Festival beginnt täglich um 10 Uhr und der Eintritt kostet 5 €.

Um euch möglichst zahlreich in mein schönes Legau zu locken, darf ich noch ein Highlight verraten :-):

Konstantin Wecker_Foto Thomas Karsten
copyright Rapunzel GmbH

Konstantin Wecker (kommt übrigens aus meiner Geburtsstadt München, so schließt sich der Kreis :-)) wird am Sonntag, 10. September ab 19 Uhr mit seinem Sonderkonzert „Widerstand und Poesie“ das Rapunzel-Festival rocken :-)!

Dieser Mann steht zu seiner Stimme, zu seinen Überzeugungen. Auch wenn er damit aneckt und unbequem ist. Er rüttelt auf, lädt zum Nachdenken und zum Handeln ein! Er kann laut, aber auch sanft und leise. In jedem Fall wird es wohl ein unvergessliches Erlebnis, auf das ich mich schon jetzt freue :-).

An dieser Stelle möchte ich Joan Baez zitieren. Sie sagt über Konstantin Wecker:

Er ist nicht nur ein wunderbarer Mensch, der zu seinen Überzeugungen steht und ein großartiger Liedermacher, sondern auch ein unglaublicher Entertainer. Es ist ein Vergnügen, ihm zuzusehen“

Genug geredet, hier sind zwei klangliche Eindrücke vom freigeistigen, rebellischen Poeten, im ersten zusammen mit Pippo Pollina:

Und hier mit „Revolution“

Wenn ihr Lust bekommen habt dabei zu sein, dann könnt ihr AB SOFORT die Karten für das Konzert im Rapunzel Naturkost Webshop (klick) bestellen! Eine Karte kostet 45 €.

Ich freue mich RIESIG, wenn wir uns im September in Legau sehen :-)! 

Advertisements

18 Gedanken zu “Eine-Welt-Festival bei Rapunzel

  1. Das klingt ja sehr einladend – genau wie es sich für eine richtige Einladung gehört. 🙂
    Mir gefällt dieses schöne Capriccio der Lebensgeschichte, das hier eingeflochten ist – dieses scheinbar zufällige Mäandern hat seinen eigenen Zauber.
    Fein beklangbildert hast du die ganze Geschichte zudem. Von Konstantin Wecker war ich in einem früheren Jahrtausend (ich will jetzt hier keine Details verraten) ein richtig großer Fan. Ich hatte etliche Vinylplatten (diese großen, schwarzen Dinger mit Musik drauf). Irgendwie habe ich ihn aber im Lauf der Jahre aus den Ohren verloren. Aber er hat auf jeden Fall immer noch diese charakteristische Intensität wie vor dreißig Jahren. Pippo Pollina hingegen kannte ich noch überhaupt nicht.

    Gefällt 2 Personen

    1. Liebsten Dank für Deine freudige Resonanz :-). Es war volle Absicht, meine Einladung so einladend wie möglich klingen zu lassen. Unwiderstehlich, sozusagen 😉 🙂
      Capricci schenken dem Leben oftmals eine ungeahnte Würze und Lebendigkeit, daher schätze ich sie als zauberhafte Zugabe :-). Du hast mit Deinem „Capriccio“ auch wunderschön den Bogen zum Lied „Terra“ geschlagen :-). Ich nehme das jetzt einfach mal als Kompliment, dass Du mir die Vinylplatte erklärst ;-). Soviel sei verraten – ich stamme auch aus einem früheren Jahrtausend und diese schwarzen Dinger, die es bei mir auch in „klein“ gab ;-), sind mir wohlbekannt :-). Es freut mich ganz besonders mit meinen Klangbildern eine alte Begeisterung wieder ein bisschen belebt haben zu dürfen :-). Pippo Pollina „kenne“ ich auch erst seit kurzem. Er hat zusammen mit Rebecca Bakken ein Lied aufgenommen. Hier zum Lauschen:

      Gefällt 2 Personen

      1. Ja, diese Unwiderstehlichkeit ist schon mal ganz gut rübergekommen. 🙂 Auch wenn mein „Job“ da mal vorerst auf „bockig“ schaltet. :/
        Diese Capricci sind möglicherweise eine Signatur des Herzens. Ich habe eine bekannte Redensart folgendermaßen adaptiert: «Der Kopf denkt und das Herz lenkt.» 🙂
        Ach, ja, die „kleinen Schwarzen“ – die waren vor allem auch lustig, wenn man nicht die richtige Drehzahl eingestellt hatte. 😉
        Den Wecker hast du tatsächlich sozusagen wiedererweckt. Ich kann nicht mehr genau sagen, wie er mir abhanden gekommen ist. In der Erinnerung erscheinen die Dinge manchmal nicht mehr ganz so, wie sie waren. Ich meine aber doch, dass es mit dem Übergang in eine eher instrumentalmusikalische Phase zu tun hatte.
        Pippo und Rebekka geben ein wunderbares Duo ab – herzlichen Dank für den Link. Berauschendes Lauschen. 🙂

        Gefällt 2 Personen

      2. Das gefällt mir. Capricci eine Signatur des Herzens. Das könnte sehr gut möglich sein. Ach, die Redensart ist adaptiert :-), ich dachte es wäre das lang verschollene Original ;-). So wird es wohl sein, dass mäandernde, vom Herzen gelenkte Capricci, für lebensfreudige Überraschungen sorgen werden :-). Hab‘ ich schon erwähnt, dass das Eine-Welt-Festival alle drei Jahre stattfindet? Und Rapunzel auch so ganz feierfreudig ist 😉 😇?
        Oh da sagst Du was, man konnte die Drehzahl ja verstellen :-). Entweder speedy gonzales oder totale slow motion. Das war ein Spaß :-). Haben mein Bruder und ich regelmäßig getestet ;-). Freut mich sehr, dass der Wecker wach geworden ist :-). Es gibt für alles eine Zeit. Manchmal braucht es eben eine Zeit ohne Wecker ;-). Ein „zu viel“ kann einem ja auch auf den Wecker gehen… 😮. Weiterhin berauschendes Lauschen und einen traumhaften Abend, mit oder ohne Wecker 😉 💫💫💫

        Gefällt 2 Personen

      3. Sogar das physische Herz ist ja in seiner bewegungsfreudigen Elastizität jeder Erstarrung und Versteifung abhold. Das dürfte uns eine Lehre sein. Also ist die Redensart wohl tatsächlich ganz einfach reoriginalisiert. 😉
        Ja, dieser Drehzahlregler war die Rettung für all jene Platten, die ansonsten ein Reinfall gewesen wären. 😀
        Für mich war ja auch die musikalische Entdeckerfreude immer sehr wichtig. Da sind Pausen ganz gut. Das ermöglicht die Freude des Wiederentdeckens. 🙂
        Auch dir einen zauberhaften Abend. 🐻

        Gefällt 2 Personen

      4. Das ist ein sehr passendes Bild. Unser Herz ist sowieso ein Wunderwerk und für mein Empfinden die Verbindung zu unserem wahrhaftigen Sein. Somit hast Du mit Deiner reorginalisierten Redensart für mich wirklich die Essenz getroffen :-). Das Herz ist wohl auch das einzige Organ, das nicht an Krebs erkranken kann. Es gibt Studien, die nahelegen, dass das Herz sehr viel früher reagiert als unser Gehirn. Es filtert Impulse aus unserem Energiefeld (das bedeutet, wir müssen es noch nicht einmal gesehen oder gehört haben) und macht uns darauf aufmerksam schon kurz bevor etwas geschieht, indem es Impulse ans Gehirn und den Rest unseres Körpers sendet. Finde ich hochspannend.
        Hihi, ja, manche Platten wurden erst richtig gut, wenn man den Drehzahlregler betätigte :-). Ich kann mich noch gut an die Schlümpfe und Vader Abraham erinnern, wie lustig sie klangen, wenn man drehzahlenmäßig auf’s Gas drückte ;-).
        Die Welt der Musik ist eine einzige Entdeckungsreise. Es freut mich auch immer wieder neue Schätze zu entdecken oder – wie bei Dir gerade der Fall – alte Schätze zu entstauben und mich erneut daran zu erfreuen :-). Manche Musik ist einfach zeitlos schön :-). Ich wünsche Dir einen freudigen, klangvollen Tag und sende herzerfüllte Grüße 💙 🐞

        Gefällt 2 Personen

      5. Mir gefällt ja das Wort „Eselsbrücke“ – obwohl es auf einem Missverständnis beruht. Und in gewisser Weise ist ja unser Körper auch eine Eselsbrücke, über die wir zu tieferen Einsichten gelangen können.
        Manchmal kann man förmlich dabei zusehen, wie der Kopf noch zu argumentieren versucht wenn das Herz längst entschieden hat. Allerdings fällt uns dies bei anderen meist eher auf. 😉
        Beim Wiederhören von Musik ist es ja auch oft so, dass das Erlebnis reicher wird, weil man ja in der Zwischenzeit noch besser Hören gelernt hat. Allerdings hört man mit „neuen Ohren“ meist auch die Schwächen besser. In Einzelfällen kann ein Wiederhören auch zur Abschiedsvorstellung werden. C’est la vie. 🙂
        Mit einem klangzauberischen Abendgruß 🐾

        Gefällt 2 Personen

      6. Den Esel an dieser Stelle ins Feld zu führen, finde ich ganz zauberhaft :-). Denn in seinem Wesen spiegeln sich seine intuitiven Herzensentscheidungen. Wo wir ihn u. U. versuchen mit dem Kopf zu lenken, hat er längst intuitiv entschieden, wo’s lang geht ;-). Die eigentliche Bedeutung der Eselsbrücke wäre vielleicht einen Deiner wunderbaren Beiträge wert 😉 😇?
        Oh ja, die neuen Ohren können früher geliebtes Klanggut sehr schnell aussortieren. Mittlerweile höre ich Musik nicht nur mit den Ohren, sondern auch mit dem Körper. Manche Klänge schmerzen körperlich fast und werden verabschiedet ;-). Sternenklangzauberische Abendgrüße zurück 🌟🌟🌟

        Gefällt 2 Personen

      7. Ach, der Esel ist da einfach reinspaziert – allerdings habe ich ihm auch nicht den Zutritt verwehrt. 😉
        Die Eselsbrücke an ihren eigentlich angestammten Platz zu rücken – das ist in der Tat eine feine Idee für einen Beitrag. 🙂
        Ja, der Körper reagiert sehr sensibel auf Musik – wie ja eigentlich auf jede Art der Nahrung. Manches löst nur leichtes Unbehagen aus – anderes führt zu intensiven Abwehrreaktionen. Aber auch die positiven Effekte – etwa unterschiedlichste Gänsehäute – sind sehr interessant. 🙂

        Gefällt 2 Personen

      8. So wie Esel das wohl tun – machen einfach das, was potentiell interessant für sie ist ;-).
        Ui ja :-), ein Beitrag über die Eselsbrücke 🙂 :-)! Gfrei mi 🐎 🙂 (hab‘ leider keinen Esel-icon gefunden….).
        Unser Körper ist schon ein feiner Indikator für die Wirkung von zu verarbeitenden Impulsen – das reicht von grobstofflicher bis hin zu der feinstofflichsten zu verstoffwechselnden Energie. Die Gänsehäute können in der Tat völlig verschieden sein, partiell auftreten oder durch den gesamten Körper rauschen, Richtungswechsel inkl. 😉 😺

        Gefällt 2 Personen

  2. Liebe Klangfee,
    danke für die einladende Einladung … 🙂

    Konstantin Wecker war einer der prägenden, musikalischen und sozialkritischen Helden meiner Jugend. Mann, Mann, Mann – das ist ganz schön lange her. 😉 Jetzt hast Du mir wieder Lust auf aufweckende Weckerlieder gemacht.

    Zu meinem Geburtstag habe ich dieses Jahr die neue Pippo-Pollina-CD “ Il sole che verrà / Die Sonne, die wiederkommt “ geschenkt bekommen. Mir schmeckt sie gut, und sie enthält auch ein Textheft mit den Liedern in Italienisch und in deutscher Übersetzung.

    Gruß & Umarmung von Deiner Bücherfee

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Bücherfee, lieben Dank für Deine aufweckend-begeisterte Resonanz :-). Ja, die Zeit vergeht, um so älter man wird, desto schneller verläuft sie. Ich kann mich noch dunkel an seine Verhaftung erinnern. Seine Musik kam erst später zu mir. Ich freue mich sehr, dass ich gleich zwei, Dir „schmeckende“ Liedermacher, in einem Klangbild vereint habe. So ein wunderbarer Zu-fall 😀😇. Ich wünsche Dir nachträglich zu Deinem neuen Lebensjahr alles Gute und Liebe, Gesundheit, Freude und ganz viele Herzensbegegnungen 💝. Sei ganz lieb umarmt, Deine Klangfee 💕

      Gefällt 1 Person

      1. Liebe Klangfee,
        eine damalige Schulfreundin brachte mir Konstantin Wecker Ende der 80er Jahre nahe und überspielte mir ihre Schallplatten auf Musikkassetten, die inzwischen längst ausgeleiert und ausgemustert sind.
        Danke für Deine wohlgewählten, nachträglichen Geburtstagsglückwünsche.
        Herzensharmonische Grüße von Fee zu Fee ❦

        Gefällt 1 Person

      2. Liebe Bücherfee, wie schön :-). Hihi, Musikkassetten hatte ich beim letzten Umzug auch noch in der Hand ;-). Das waren schon Zeiten :-). Hast Du auch Dein Lieblingslied auf Kassette aufgenommen und in Hab-Acht-Stellung vorm Radio gewartet bis sie es spielen :-)? Es soll ein richtig gutes neues Lebensjahr für Dich werden 🌺 :-)! Herzensfreudige Feengrüße von mir zu Dir 💞

        Gefällt 1 Person

      3. Ui ja, tontechnisch lag ich da auch ganz vorne ;-). Bis mir mein Bruder gesagt hat, es wäre ganz sinnvoll ERST den Pauseknopf zu drücken und dann erst auf Stop ;-). Von Herzen gerne liebe Ulrike ❤️! Sternenzaubergrüße von mir zu Dir 💫💫💫

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s