Danke

Ihr Lieben, mit meinem 202. Beitrag möchte ich mich von Herzen für eure Lesetreue bedanken! Als ich angefangen habe meinen Blog zu gestalten, hatte ich keine Vorstellung davon, ob meine Gedanken überhaupt auf interessierte Resonanz stoßen würden. Doch fühlte ich eine große Freude zu Schreiben und zu Teilen. Diese Freude hat mich Mut fassen lassen und so habe ich es gewagt sichtbar zu werden.

Ich bin sehr freudvoll erfüllt und im Herzen berührt, wie sich unser Austausch in den letzten Jahren entwickelt hat, welch wertvolle Impulse wir einander schenken durften. Einfach DANKE für euer aufrichtiges Interesse und den lebendigen, herzlichen Austausch der entstehen durfte und sich immer weiter ent-wickelt.

Mein DANKE möchte ich gerne mit der klanglichen Liebeswelle verbinden, die von Arabella mit ihrer Aktion „Die Welt braucht mehr Liebe“ angeschwungen wurde. Ich möchte euch mit einem Song dankbar „liebesüberfluten“, den ich in den Anfängen meiner Stimmbildung gesungen habe. Meine damalige Gesangslehrerin fragte mich: „Was möchtest Du ausdrücken? Was möchtest Du authentisch mit dem Lied das Du singst vermitteln?“ Wie ihr euch vielleicht vorstellen könnt, war das im anfänglichen Finden meines Ausdrucks gar nicht so einfach. Doch dann bin ich über ein „mainstream“ Lied gestolpert, zu dem ich JA sagen konnte und das sich gleichzeitig auf „jazzig“ ummodeln ließ.

Zum Text kann ich heute noch stehen und auch das Lied bedeutet mir immer noch sehr viel. Damit möchte ich euch DANKE sagen. Ich möchte euch den Impuls schenken, eure eigene Anmut und Schönheit zu sehen, sie vielleicht auch in eurem Nächsten zu entdecken und euch daran zu erfreuen, den Wert wahrhaftiger Liebe zu erkennen, sie zu leben und zu schützen, Dinge einfach mal „sein“ zu lassen, ausgetretene Pfade zu verlassen und wunderbar lebendig verrückt zu sein 😀. Das Leben geschieht JETZT ❤️

So, und jetzt Boxen an und MITSINGEN 😀🎤

Hier der Text:

We’ll do it all
Everything
On our own

We don’t need
Anything
Or anyone

If I lay here
If I just lay here
Would you lie with me and just forget the world?

I don’t quite know
How to say
How I feel

Those three words
Are said too much
They’re not enough

If I lay here
If I just lay here
Would you lie with me and just forget the world?

Forget what we’re told
Before we get too old
Show me a garden that’s bursting into life

Let’s waste time
Chasing cars
Around our heads

I need your grace
To remind me
To find my own

If I lay here
If I just lay here
Would you lie with me and just forget the world?

Forget what we’re told
Before we get too old
Show me a garden that’s bursting into life

All that I am
All that I ever was
Is here in your perfect eyes, they’re all I can see

I don’t know where
Confused about how as well
Just know that these things will never change for us at all

If I lay here
If I just lay here
Would you lie with me and just forget the world?

Advertisements

14 Gedanken zu “Danke

  1. Herzliche Gratulation. 🎂🎂🎂🎂🎂🎂🎂🎂🎂🎂🎂
    Von meiner Seite ganz herzlichen Dank für die vielfältig inspirierenden Beiträge und auch das Wiedererinnern an vergessene Zauberdinge. 🌹💖🌟🌹🌟💖
    Das mir bisher unbekannte Lied hat in der Tat einen sehr speziellen Text. Vielleicht wäre es generell ganz gut, die Welt (die ja manchmal eh nur eine total realitätsferne Vorstellung von unserer Seite ist) öfters mal zu vergessen und voll und ganz in das hierjetzige ErLEBEN einzutauchen. 🙂

    Gefällt 2 Personen

    1. Oh wow , soooooo viel Kuuuuuchen 😋😀!!! Liebsten Dank für Deine herzberührende Gratulation und Deine weiterführenden Gedanken 💖. Es gibt fast kein schöneres Geschenk als in-spirieren zu dürfen und dadurch unter anderem den Zauberdingen wieder Leben einzuhauchen 💞.
      Zum ErLEBEN im Hier und Jetzt braucht es wohl die Aus-Zeit. Ein Zustand außerhalb von Raum und Zeit, in dem man einfach nur IST (oder Kuchen futtert 😉). Dieser Zustand ist uns weitestgehend abhanden gekommen. Von der Reizüberflutung betäubt fällt es schwer, das Wesentliche zu erkennen. Doch wir selbst können dafür sorgen, dass auch der Aspekt der Aus-Zeit wiederbelebt wird. Raus aus dem inneren Hamsterrad und eintauchen ins hierjetzige Leben 😘

      Gefällt 2 Personen

      1. Gerne. 🍰🍨🍰🍨🍰 😀
        Die AUS-Zeit scheint nicht dem Zeitgeist zu entsprechen. Die vielen Geräte, die nie wirklich ausgeschaltet werden, sondern höchstens im Standby-Modus sozusagen „pro forma aktivitätsreduziert“ sind, spiegeln ja in der Aussenwelt recht deutlich das Innenleben des modernen Menschen wider.

        Gefällt 1 Person

      2. Hmmm, lecker, Eis gibt es auch noch 😀
        Wenn wir dem Zeitgeist folgen, dann heißt es immer nur schneller und mehr. Du hast völlig recht – der Standby-Modus wird quasi vorausgesetzt, der wirklich nur pro forma eine Aktivitätsreduzierung „vorgauckelt“. Denn in Wahrheit ist man ja innerlich ständig fokussiert und in der Bereitschaft anzuspringen, sobald ein Impuls daher kommt…
        Guten Start in den Tag Du frühe Morgeneule 😉 🌺🌺🌺

        Gefällt 1 Person

      3. Ja, Eis gehört unbedingt zu einer echten Naschparty. 😉 🌺 Noch dazu passt es gut zum Thema. Eis macht es einem besonders leicht, dass man einfach IST, wenn man isst. Man kann es im Mund zergehen lassen und genießen, ohne dass es in „Arbeit“ ausartet. 😀
        Manchmal artet es sogar so weit aus, dass auch Unruhe entsteht, wenn mal einige Zeit KEIN Impuls daherkommt.
        Dir noch einen wunderbaren Nachmittag. 🙂

        Gefällt 1 Person

      4. Oh, da hast Du aber sowas von recht 😊😋😀. Die sinnlich anregende Eismeditation 😀, sollte ich öfter mal in meine Meditationspraxis einfließen lassen 😉 🍧🍧🍧
        Dir einen wunderbar genießerischen Nachmittag 🌺🍓🍈🍨😘

        Gefällt 1 Person

  2. Liebe Bettina, herzlichen Glückwunsch zu den vielen schönen Beiträgen und, wie oben schon so wunderbar formuliert wurde: zu deiner Blogfreude 🙂 !!! Deine Liebe zu allen und allem kommt in deinen letzten Sätzen besonders schön zum Ausdruck. Liebe zum Leben, Lebendigkeit, es schwingt mit..es schwingt zu uns….Vielen Dank dafür, daß du mit uns teilst ! Du schenkst so viel und ich freue mich sehr, daß wir immer wieder einen so schönen Austausch haben !!! Zum Glück darf man das Wort schön endlos oft benutzen 🙂 Weiterhin viel viel Blogfreude wünsche ich dir !!! Liebe Grüße von Almuth

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Almuth, jetzt hast Du mich direkt und ohne Umwege im Herzen „erwischt“. Liebsten Dank für Deine berührenden Worte und Wünsche! Das freut mich sehr ❤️! Ja, schön darf man endlos oft verwenden 😀, wie gut! Ich freue mich auf weiterhin viel geteilte Blogfreude und sende Dir liebe Grüße, Bettina 🌻🌻🌻

      Gefällt 1 Person

      1. Das Schöne ist, daß geteilte Blogfreude = doppelte Blogfreude ist und somit immer mehr wird 🙂 In diesem Sinne sei herzlich gegrüßt von Almuth Und jetzt leih ich mir mal deine Blumen 😉 🌻❤️🌻❤️🌻

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s